Festival | Medienkompetenz-Preis

Der Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern wird zusammen mit der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern ausgerichtet und prämiert Medienbildungsprojekte in M-V. Der MeKo-Preis orientiert sich in erster Linie am pädagogischen Prozess – also an der Art und Weise, wie der Erwerb von Medienkompetenz bei den Teilnehmenden gefördert wurde. Die Projektprodukte fließen nur ergänzend in die Bewertung ein.

Zugelassen sind all jene Projekte aus unserem Bundesland, die 2018/2019 durchgeführt oder begonnen wurden. Die Projekte können aus allen Bereichen der Medienarbeit stammen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Preiskategorien

Der Medienkompetenz-Preis M-V wird in vier Kategorien verliehen.

Freizeit und Teilhabe

Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern

Medienprojekte von und mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Seniorinnen und Senioren, die z.B. in Jugendzentren, Kindergärten, Seniorenbüros, Einrichtungen der Jugendhilfe, Familienbildung oder der freien Jugendarbeit, Medienwerkstätten, Stadtteilzentren angesiedelt sind.

Schule und Bildung

Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

Medienprojekte von und mit Schülerinnen, Schülern oder/und Lehrkräften aller Altersklassen und Schulformen, die im Raum Schule angesiedelt und in den Schulalltag integriert sind.

Kindheit und Alter

Vergabe: Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V

Medienprojekte, von und mit Kleinkindern oder Seniorinnen und Senioren, die z.B. in Kindergärten, Seniorenbüros, Medienwerkstätten, Stadtteilzentren, Medientreffs angesiedelt sind.

gemeinsam30 - MV feiert!

Vergabe: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig

Geehrt werden Projekte die sich in vielfältiger Form mit dem Leben in Mecklenburg-Vorpommern seit 1989 auseinandersetzen.

Mehr Infos?

Zur Ausschreibung, Teilnahmebedingungen oder vorherigen Preisträgern gibt es auf der Website des Medienkompetenzpreises M-V!
Zur Website